Der Eigenbau eines Südamerika-Aquariums aus Beton

Entspannung pur vor meinem Betonaquarium
Mein Betonaquarium im Eigenbau – Startseite

Auf dieser Seite wird mein selbst gebautes Betonaquarium und die Historie seiner Entstehung vorgestellt. Das beinhaltet eine Schilderung der Bauphase, der Steuerung, Filtertechnik und den eigentlichen Betrieb. Daher richtet sich diese Seite an engagierte Aquarianer, aber auch an alle anderen Interessierten. Hier soll gezeigt werden, was mit eigenen Mitteln möglich ist. Denn oft genug muss man einfach nur den Mut aufbringen und anfangen. Das klappt dann schon. Das gilt unabhängig von der Größe für alle Aquarien.

Der größte Teil dieser Seite widmet sich den begleitenden Themen. Dabei geht es um die Beleuchtung, Futter, Filtertechnik, aber auch um Quarantäne, ein AQUA-Konzept oder Keimzahlbestimmung. Auch der in der Praxis eher selten zu findende Osmosefilter mit der Option zur Jahreszeitensimulation wird beschrieben. Dabei dürfen natürlich Themen wie die Wasserwerte, CO2-Dosierung, Wasserhärte, Stickstoffumsatz oder wie man einen Filter einfährt nicht fehlen. Zu guter Letzt finden sich auch Tips zum Basteln, wie eine modifizierte pH-Elektrode oder Düngerkugeln aus eigener Fertigung.

Natürlich werden auch die heutigen Insassen präsentiert. Die hier beschriebenen Lösungen resultieren aus den Ansprüchen der gepflegten Arten. Dazu gehören auch Rezepte für selbst gemachtes Frostfutter mit Seelachs oder Meeresfrüchten. Schließlich steht die artgerechte Pflege von Fischen und Wirbellosen im Zentrum erfolgreicher Aquaristik. Ich habe dabei versucht, das Becken möglichst allgemein verständlich zu beschreiben. Leider ist so etwas immer problematisch, wenn man von der eigenen, subjektiven Perspektive ausgeht.

Hier wurden Erfahrungen und eigene Ansichten gleichermaßen aufgeführt. Daher erhebe ich keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Die Seite soll vielmehr als Hilfe zur Orientierung für die Planung und Umsetzung eigener Projekte dienen. Vielleicht findet sich sogar ein Leser, der jetzt den Entschluss fasst, ein ähnliches Projekt in Angriff zu nehmen. Es würde mich freuen, davon zu erfahren.

Ich wünsche allen Lesern eine unterhaltsame Lektüre

Wolfgang Engel

Hinweis:

Bestimmt findet der eine oder andere Leser eine oder mehrere Stellen, die einer genaueren Beschreibung bedürfen. Sicher sind meine Texte auch nicht frei von Fehlern. Für diesbezügliche Hinweise bin ich dankbar.

Letzte Änderung: 11. Januar 2017

Teile die Seite mit Deinen Freunden: