Melanoides tuberculata – Nadel-Kronenschnecke

Melanoides tuberculata
Melanoides tuberculata

Eigentlich war Melanoides tuberculata primär in Südostasien beheimatet. Durch anthropogene Verschleppung ist sie jedoch auf dem Weg zum Kosmopolit. Sie lebt bevorzugt unterirdisch, lockert und reinigt dadurch den Bodengrund, den sie nur nachts verlässt. Viele oft unerkannte Probleme mit dem Bodengrund lassen sich durch eine Population dieser Schnecken zuverlässig vermeiden.

Normalerweise beugt sie mit ihrer Lebensweise der Entstehung von fauligen Stellen im Boden vor. Denn sie spürt auch kleinste Reste an Futter auf. Sie ist darüber hinaus ein sehr guter Indikator für die Wasserqualität. Bei schlechten Wasserwerten oder Fäulnis im Boden kommt sie auch tagsüber raus und wandert in dann Scharen die Scheiben empor. Sie ist möglicherweise die “empfehlenswerteste” Schnecke. Deshalb kann man sie auch in fast allen Aquarien finden.

Inzwischen ist die Anzahl der Turmdeckelschnecken in meinem Aquarium deutlich rückläufig. Man sieht sie deutlich weniger. Ursächlich dafür ist Clea helena, die auf alle anderen Schnecken in vergleichbarer Größe Jagd macht.

Zurück zur Auswahl Wirbellose

Letzte Änderung: 14. Dezember 2018

Teile die Seite mit Deinen Freunden: