UV-C Klärer

Direkt im Filterhauptstrom, nach der Pumpe und vor dem Wärmetauscher, befindet sich ein UV-C Klärer. Es handelt sich um ein Gerät aus der Teich-Technik mit einer 75 Watt-Röhre und einem auf der Innenseite polierten Edelstahlrohr. Die Höhe der Leistung wurde gewählt, um im Filterhauptstrom eine Keimreduzierung von mindestens 90% erzielen zu können. Den Betrieb eines UV-C Klärers sehe ich als unumgänglich bei der Pflege von Weichwasserfischen, die aus extrem bakterienarmen Gewässern stammen. Daher ist er auch ein wesentlicher Bestandteil in meinem AQUA-Konzept. Unabhängig von meiner persönlichen Überzeugung wird das Pro und Contra von UV-C Klärern heiß diskutiert.

UV-C Klärer, 75 Watt
UV-C Klärer, 75 Watt

Der Klärer wird rund um die Uhr das ganze Jahr betrieben. Die Abwärme der Röhre trägt zur Erwärmung des Beckens bei. Daher kann das Gerät vom Profilux bei einer drohenden Überhitzung des Aquariums ausgeschalten werden. Auch, wenn dieses Szenario äußerst unwahrscheinlich ist. Sobald die Wassertemperatur wieder im tolerierbaren Bereich liegt, wird es wieder eingeschaltet.

Austausch der Röhre

Die Röhre wird lediglich alle 18 Monate getauscht. Eine regelmäßige Kontrolle der Keimzahl hat ergeben, dass erst nach diesem Zeitraum ein Ansteigen der Keimzahl zu beobachten war. Daher die gestreckten Austauschintervalle. Damit der nächste Wechseltermin nicht vergessen wird, nutze ich die Erinnerungsfunktion des Profilux.

Genauere Informationen zum Betrieb von UV-Klärern gibt es in separaten Text zum UV-C Klärer. Dort sind auch die Hintergründe zur Funktionsweise und Dimensionierung beschrieben.

 

Zurück zu Steuerung

Letzte Änderung: 14. Dezember 2018

Teile die Seite mit Deinen Freunden: