Fische

Die Typusbilder der Fische dienen als Links zu den Beschreibungen. Sie stellen die aktuell gepflegten Arten dar. Weil der Wunsch an mich heran getragen wurde, habe ich zu den Beschreibungen die deutschen Namen der Fische hinzugefügt. Denn das macht die Arten für Nicht-Aquarianer einprägsamer.


Hier handelt es sich um ein Südamerika-Aquarium.  Alle gepflegten Arten sind daher ursprünglich in Südamerika beheimatet. Zwar sind nicht alle in den gleichen Biotopen zu finden. Dazu ist der Kontinent einfach zu riesig. Dennoch stellen sie sehr ähnliche Ansprüche an die Wasserwerte. Weiterhin lassen sie sich in verschiedene Gruppen einteilen, was den Aufenthalt in bevorzugten Wasserregionen anbelangt. Weil die meist kleineren Welsarten untereinander recht friedlich sind, stellen sie die größte Gruppe. Daher ist auch die Bodenregion am dichtesten besiedelt.

Außerdem gibt es keine Unverträglichkeiten gegenüber Futtersorten der jeweils anderen Arten. Denn das war eine wichtige Voraussetzung bei der Auswahl des Besatzes. Man kann sich denken, dass man einen Pflanzenfresser besser nicht mit fleischlicher Nahrung versorgen sollte. Bei Kühen hat das zu BSE geführt…

Nicht mehr im Besatz


Zurück zu Besatz

Letzte Änderung: 14. Dezember 2018

Teile die Seite mit Deinen Freunden: