Wirbellose

Es sind mehrere Arten Wirbellose vertreten. Die Typusbilder der Tiere dienen als Links zu den Beschreibungen. Sie stellen die aktuell gepflegten Arten dar. Weil der Wunsch an mich heran getragen wurde, habe ich zu den Beschreibungen die deutschen Namen hinzugefügt. Denn das macht die Arten für Nicht-Aquarianer einprägsamer.


Hier fällt auf, dass bei den Wirbellosen einige Arten vertreten sind, die ursprünglich nicht in Südamerika rezent waren. Genau genommen stellt dieser Umstand deshalb für ein Südamerika-Aquarium natürlich einen Stilbruch dar. Durch den Einfluss des Menschen sind etliche Arten allerdings inzwischen zu Kosmopoliten geworden. Es ist also durchaus so, dass man die fraglichen Spezies auch in den südamerikanischen Biotopen antreffen kann. Auch deshalb habe ich – genau wie bei den Pflanzen – diese kleine Inkorrektheit billigend in Kauf genommen.

Nicht mehr im Besatz


Zurück zu Besatz

Letzte Änderung: 14. Dezember 2018

Teile die Seite mit Deinen Freunden: