Brochis splendens – Smaragdpanzerwels

Brochis splendens Smaragdpanzerwels Fische
Brochis splendens – Smaragdpanzerwels

Importe
Omnivor, bodenorientiert
Größe etwa 8-9 cm, Geschlechterverhältnis unbekannt

Zeitweilig wurde der Smaragdpanzerwels auch den Corydoras zugeordnet. Sie ist eine der größeren Panzerwelsarten. Vom Verhalten her ist er ein typischer Panzerwels und verhält sich friedlich gegenüber allen und jedem. Er gründelt gern in kleinen Gruppen auf der Suche nach fressbarem. Ungeachtet der rundlichen Form sind es echte Kraftpakete, die mehrere Meter hin und zurück in Sekundenschnelle zurücklegen können.


Wie alle Schwielenwelse ist er ein Darmatmer, der bei niedrigem Sauerstoffgehalt durch Aufnahme atmosphärischer Luft seine Atmung ergänzen kann. Die Welse verschlucken die Luft und entziehen den Sauerstoff über die stark durchblutete Darmwand. Anders als bei Labyrinthern, deren Labyrinth im Schädel sitzt.

Haben sich die Smaragdpanzerwelse erst einmal eingewöhnt, legen sie ihre anfängliche Scheu ab. Man kann sie dann sehr oft beim Gründeln beobachten. Sie bleiben dabei weit weniger schreckhaft als Corydoras Sterbai. Gelegentlich orientieren sie sich in kleinen Gruppen, die aber keinen festen Zusammenhalt haben. Es genügt ihnen anscheinend völlig, wenn sie ab und zu einem Artgenossen begegnen.

Zurück zur Auswahl Fische

Letzte Änderung: 14. Dezember 2018

Teile die Seite mit Deinen Freunden: